stilecht Nelson Lakes
und am Morgen Lake Rotoiti
Tussock-Grasland Black Beauty

New Zealand

Nelson Lakes NP

12-01-2010

Kaum weg von der Küste, nicht mal 1000m hoch, liegen zwei stille Bergseen in einem alpinen Nationalpark. Wir übernachten auf dem DOC-Camp Ground. Das Wetter beschert uns Kälte und Regen satt. Hier erfahren wir zum ersten Mal was die Kiwis damit meinen wenn sie von "vier Jahreszeiten an einem Tag" sprechen. Noch vor 3 Tagen hat es auf den Gipfeln geschneit. Der Wetterbericht verheisst Regen und Schnee ab 1500m für den nächsten Tag.


Am nächsten Morgen reisst es auf. Wir wollen schon mal hinauf und die Keas besuchen. Ordentliche Wetterkleidung haben wir mit und so wagen wir es und laufen los. Wir haben Glück! Durch einen märchenhaften Buchenwald steigen wir hinauf zum Mount Robert, einem breiten mit Tussock-Gras bewachsenen Hügel. Der aufziehende Nebel versperrt uns jedoch die erhoffte Aussicht. Nur gelegentlich reisst es mal auf und wir schauen auf den unter uns liegenden Lake Rotoiti. Als dann doch der Regen einsetzt sitzen wir gerade beim Vesper in der Bushline Hut.

 

 

Dialog

Ute: Ist hier jetzt Sommer?
Günter: Ja, wir sind auf der Südhalbkugel. Da ist jetzt Sommer!
Ute: Ist hier wirklich Sommer?
Günter: Aber ja, die Kiwis haben Sommerferien, laufen in kurzen Hosen und T-Shirts herum und haben Christmas mit BBQ am Strand gefeiert. Es ist Sommer!
Ute: Und warum ist mir dann trotz dicker Klamotten so saukalt?


sextant