Kaiteriteri Beach goldener Strand
Felsentor einsame Bucht?
nicht ganz! Sandfly Bay
Frenchman Bay Anapai Rock
Lieblingsbucht Mutton Cove
Courthouse Café Cape Farewell
Eco Tours Farewell Spit
Pupu Springs

New Zealand

Abel Tasman NP & Cape Farewell

10-01-2010

Der Abel Tasman Nationalpark, benannt nach dem Entdecker Neuseelands, gehört zu den kleinsten Neuseelands, aber wegen der 2000 Sonnenstunden im Jahr und der abwechslungsreichen Küste auch zu den beliebtesten. Entsprechend voll ist es hier in der Hochsaison. Entlang der Küste führt ein viertägiger Track, einer der schönsten im Nordteil der Insel. Und wieder suchen wir uns die interessantesten Abschnitte heraus, zu denen wir uns von einem Wassertaxi bringen lassen. Über fünf Stunden verläuft die Tour zwischen Ohnetahuti-  und Anchorage Bay. Von Bucht zu Bucht, eine schöner als die andere. Manchmal führt der Weg durch Wasserläufe, die nur bei Ebbe sicher durchwatet werden können. Entsprechende Zeitplanung ist also erforderlich. Der Tidenhub beträgt hier immerhin bis zu 5m!
Dadurch, dass diese Buchten mit dem Wassertaxi leicht erreichbar sind, teilt man sich die Einsamkeit mit vielen anderen Urlaubern. Anders dagegen im Abschnitt nördlich von Totaranui. Dorthin fahren höchstens noch Privatboote. Und der Fußmarsch aus der Wainui-Bay ist 7 Stunden plus lang. Wer die Anstrengung trotzdem auf sich nimmt wird begeistert sein von den fast menschenleeren, goldgelben Sandbuchten, eingerahmt von bizarren Felsformationen. Unter riesigen, Schatten spendenden Pinien verstecken sich gelegentlich ein paar Zelte von Backpackern. Dieser Abschnitt gefällt uns am besten.

Nördlich vom Tasman NP wird die Golden Bay vom Cape Farewell begrenzt. Hier brandet die rauhe Tasman Sea an die steile Felsküste und lagert den mitgebrachten Sand an einer 30km langen Sandbank an. Die Nehrung ist inzwischen ein bedeutendes Vogelschutzgebiet, dass nur mit einem Öko-Tour-Unternehmen besucht werden kann.

Ganz in der Nähe besuchen wir die Pupu Springs, die weltweit zu den klarsten Quellen zählen. Das Bild spricht für sich. sextant