zurück zur Übersicht:
Feenwald Red Beauty
Waldmensch Trafalgar-Fälle
Smaragd-Fall... Badespass
Hurrikane-Opfer

Karibik

Dominica

Seit Columbus die Insel an einem Sonntag entdeckte und ihr deshalb diesen Namen gab, scheint sich nicht viel verändert zu haben. Sie ist eine der letzten Inseln auf der noch Nachkommen der Carib-Indianer leben.

Das wichtigste Gut, den fast unberührten Regenwald, versucht man durch Reservate und sanften Öko-Tourismus zu erhalten.  Das scheint recht gut zu gelingen, da nur wenige Kreuzfahrtschiffe und ein paar Indivdualreisende die Insel besuchen.

Von allen Inseln, die wir bisher erlebt haben, wirkt Dominica am urspünglichsten, der Regenwald am dichtesten, die Flüsse am klarsten. Eine Kanufahrt auf dem Indian-River, der Besuch der herrlichen Wasserfälle oder des Boiling Lake, einem "kochenden" Vulkansee gehören zu den Highlights der Insel. Die Städtchen Roseau und Portsmouth haben dagegen nicht viel zu bieten.

Guten Ankergrund findet man nur im Norden in der Bucht bei dem Örtchen Portsmouth. Das gilt jedoch nicht während der Hurrikanezeit. Gleich sechs an Land gespülte Wracks zeugen von der Urgewalt, die dann hier wütet.Top