zurück zur Übersicht:
Ag.Nikolaos Marina
Nachbar 2-Mann-Kloster
Klosterhof Klosterhof Palmenbucht Palmen in Vai
Superyacht Dinghi im Hafen im Hafen

Ägäis

Projekte ohne Ende

Wollten wir nicht schon längst auf See sein? Aber es scheint, als ob die "to-do-Liste" immer länger würde.

Deck Schrubben: Wieso ist die Fugenmasse im Teakdeck so klebrig? Das mediterrane UV-Licht ist zwar eine harte Prüfung, aber nach 5 Jahren dürfte sich die Fuge noch nicht in eine pastöse, klebrige, schwarze Pampe auflösen. Natürlich nicht auf dem ganzen Schiff, aber grosse Flächen auf dem Achterdeck. Keiner weiss warum. Reaktion der Contest-Werft: Der Hersteller "Bostik" lehnt die Reklamation angeblich ab. Na danke, und das bei dem Qualitätsanspruch, dass die Werft vorgibt zu haben. Also, alte Fugenmasse raus, neue Dichtmasse vergiessen, glatt schleiffen.
Dinghi aufblasen: Löst sich da nicht die Verklebung zwischen Gummiprofil und dem Holzspiegel an dem der Motor befestigt wird? Also, Luft wieder raus, Losziehen um geeigneten Kleber zu finden, Fehlstelle neu verkleben!
So verrinnt die Zeit wie im Flug. Selbst das seit zwei Jahren geplante Reinigen der Vorhänge erfordert mehr Zeit als vorgesehen, wegen erschwertem Aus-und Einbau.
Natürlich müssen WLAN und Iridium-Telefon eingerichtet sein, wenn wir nicht darauf verzichten wollen. Und der Generator braucht noch eine neue Starterbatterie. Einige Ersatzteile sind trotz Zusage noch gar nicht eingetroffen..

Aber heute ist erst einmal Schluss mit der Liste.

HAPPY BIRTHDAY UTE!!!

Und wir wissen auch schon wo wir heute abend dinieren. Das Lieblingscafé ist bereits ausgemacht. Es heisst wie der Südwind, der uns den Sahara-Staub gebracht hat, "Scirocco", und liegt auf einer Anhöhe direkt über der Marina mit Blick auf Y Not, das Meer und den Vollmond über der malerischen kretischen Bergwelt.

Top